Philosophischer Salon am Langen Tisch

„Salon" nannte man im 18. und 19. Jahrhundert kleine gesellschaftlich-gesellige Zirkel kultureller Natur an bestimmten festen Tagen in der Woche bei einem privaten Gastgeber, meist als offenes Haus und ohne feste Gästeliste. (Quelle: Wikipedia)

Die Idee des Salons am Langen Tisch ist das Zusammenfinden von Menschen mit Interesse an geistigem Austausch und Kommunikation in kleinem Kreis. Zur Diskussion stehen kulturelle und gesellschaftliche Themen, denen wir im Alltag begegnen und die uns beschäftigen. Gerade in einer Zeit des intensiven Wandels wird unsere Gesellschaft von unterschiedlichen Perspektiven bewegt, die sich im Gespräch mit anderen veranschaulichen lassen. Ihre Meinung interessiert - diskutieren Sie mit!

Die Teilnahmegebühr beträgt 20,- Euro pro Person und beinhaltet einen Snack und Getränke.